Loading...

Ornaris Blog

Verantwortlich handeln

Im dritten Teil unseres Textes zu den Trends von 2018 beantworten wir die Frage, weshalb Produkte gefragt sind, die Nutzen spenden.

 

Die FIFA war die letzten Jahre in der Kritik, die Öffentlichkeit will stetige Berichte über Korruption und Bestechung nicht mehr hinnehmen. Diese verantwortungsbewusste Haltung zeigt sich immer stärker auch im Einkaufverhalten der Menschen.

Gefragt ist, was Nutzen spendet: Seien es Produkte, deren Erlös zu einem Teil an gemeinnützige Institutionen geht, oder fair und nachhaltig produzierte, wie das auch die ORNARIS-Aussteller Hervorragend oder m&b vormachen. Um mit guten Gewissen einkaufen zu können, wollen Kunden wissen, wo und im besten Fall sogar von wem ein Gut hergestellt wurde. Das geht von einem Foto der Näherin an einer Jacke bis hin zu lokalen Lebensmitteln. Ein Beispiel dafür ist etwa der «Fürstenauer Genussmarkt», der die Produzenten des Sternekochs Andreas Caminada präsentiert . Und Zweifel druckt seit neustem auf jede ihrer Packungen Chips nicht nur den Namen desjenigen Arbeiters, der sie abgepackt hat, sondern auch Name und Ort des Kartoffelproduzenten – für ein rundum gutes Gewissen.

 

 

Text: Lilia Glanzmann