Loading...

Ornaris Blog

Headerbild

NEUAUSSTELLER: GEWICHTIGES DESIGN

Exklusive Wohnaccessoires aus Beton, kombiniert mit Glas, Holz und Metall - Tamara Riedel zeigt an der ORNARIS 2018 erstmals ihr Label «Betonist».

Grau, kantig und schroff: Mit dem Comeback des Architekturstils «Brutalismus» und den kargen Bauten aus den Sechziger- und Siebzigerjahren ist auch «béton brut» – also Sichtbeton – wieder en vogue. Auf dieses gefragte Material setzt auch die gebürtige Georgierin Tamara Riedel mit ihrem Label «Betonist». An der ORNARIS 2018 zeigt sie erstmals Arbeiten aus ihrem Kunsthandwerk-Atelier in Basel. Dort erarbeitet die Neuausstellerin eigene Kreationen und Auftragsarbeiten – alles Beton-Unikate, je nach Objekt kombiniert mit Glas, Metall oder Holz. So schafft die Designerin einzigartige Kerzenständer, Schalen oder Leuchten. Indem sie mit unterschiedlichen Mischungen experimentiert und für ihre Gussformen die unterschiedlichsten Materialien recycelt – Verpackungsreste, Folien und sogar Gummibälle – entstehen neue, ungewöhnliche Oberflächen und Farben. «Mich fasziniert die unglaubliche Vielfalt und die wunderbare Haptik der Oberflächen», sagt Tamara Riedel. Sie hat sich zum Ziel gesetzt, das Material in all seinen Facetten zu erkunden: «Mit Beton ist alles möglich», lacht sie.

 

 

Bildergalerie Bildergalerie Neuaussteller 2

 

 

 

Aussteller: Betonist, Stand: E-11, Halle: 3.2

Text: Lilia Glanzmann

Zum Ausstellerverzeichnis