Loading...

Ornaris Blog

NOCH MEHR INHALT

Das neue ORNARIS Forum, die Floristik-«Weihnachtswerkstatt» und eine Sonderschau mit Ideen für exklusive Non-Book-Sortimente liefern aktuelle Tipps aus der Branche und Kontakte, die Sie nicht verpassen dürfen.

Inspirierender Treffpunkt und Wissensplattform in einem: Am neuen ORNARIS Forum in der Halle 3.2 vermitteln Experten in spannenden Talks ihr Knowhow und stehen für persönliche Gespräche zur Verfügung – eine einmalige Chance also, diese Brancheninsider kennen zu lernen und sich mit ihnen auszutauschen. So erzählt etwa Materialscout Sabina Brägger am Sonntag, 12. August um 13.30 Uhr, wie sie in ihrem Atelier in Bern für Kunden Werkstoffe erarbeitet, die möglichst umwelt- und sozialverträglich sind. Am Montag, 13. August um 13.30 Uhr ist Virginie Peny zu Gast, die als «Retail Therapist» kleinen Boutiquen hilft, altbewährte Konzepte neu zu denken und zeigt, wie sich Offline- und Online-Handel geschickt kombinieren lassen. Am Dienstag, 14. August um 13.30 Uhr wiederum gibt Evelyne Roth, die kreative Leiterin der Swiss Textiles-Trendplattform «Kontext», Einblick in die gefragtesten Farben und Tendenzen der kommenden Saison. Weitere Inhalte sind Tipps fürs eigene Instagram-Konto oder ein Talk zur Zusammenarbeit mit Influencern - das komplette Forum-Programm mit allen Referenten findet sich hier.

 

Tipps & Tricks für Floristik und Non-Book
Nur fünfzig Meter weiter, in der Halle 3.0 lädt der Meisterflorist Philipp von Arx zweimal täglich
zu seiner inspirierenden «Weihnachtswerkstatt»: Spielerisch verarbeitet er dabei Blumen und Accessoires zu Objekten mit weihnachtlichem Flair. In dreissig Minuten liefert der Profi praktische Ideen, die zum Nachmachen anregen.
Die Schau läuft zweimal täglich um 11 Uhr und um 14.30 Uhr. Alle Details finden sich hier. Die Sonderschau «Ein Buch – eine Reise» in der Halle 2.2 schliesslich zeigt inspirierende Ideen für Non-Book-Sortimente mit Persönlichkeit. Ergänzt wird die Ausstellung täglich von zwei Kurzreferaten um 11.20 Uhr und um 15 Uhr. Darin erläutert Angelika Niestrath, die für die Non-Book-Ausstellung an der Frankfurter Buchmesse verantwortlich ist, wie sich das Non-Book-Sortiment im eigenen Unternehmen stärken lässt. Nutzen Sie diese vielseitigen Angebote und stellen Sie sich ein persönliches Programm zusammen, das sie dabei unterstützt, Ihr eigenes Profil zu schärfen.

 

 

Bildergalerie Bildergalerie_Content_Formate

 

 


Text: Lilia Glanzmann