Loading...

Ornaris Blog

Superbesteller

Das gemeinsame Sortiment von Formsign und Gygli umfasst originelle Gadgets und Designprodukte mit neuster Technologie.

«Formsign und Gygli» — die Besucher der ORNARIS in Bern mussten zweimal hinschauen. Dass die beiden wohlbekannten Aussteller als Doppelnamen auf einem Stand auftauchten, war ungewohnt. Doch man ahnte den Grund: Die beiden Unternehmen haben fusioniert. Fortan treten sie unter dem Namen Formsign auf. «Daniel Gygli und ich wollten unsere Energien bündeln», sagt Geschäftsführerin Carmen Stadler-Studer, «und die Ressourcen für die administrativen Arbeiten gemeinsam nutzen.» Eine umfassende Datenerfassung zum Beispiel ist sehr aufwendig, für die optimale Warenbewirtschaftung heute aber unabdingbar. «Denn das Online-Business wird weiter wachsen, auch in unserem Bereich. Unser Ziel ist es, zu automatisieren. So haben wir weiterhin Zeit für individuelle Beratungen – denn wir wollen nicht der Importeur sein, der einfach alles überall reinbringt.» Für Daniel Gygli, der das Unternehmen weiterhin begleitet, ist das der perfekte Weg: «Wir konnten vergrössern – ohne Overhead.» Das Angebot von Formsign umfasst nun die Sortimente beider Firmen. Das werden zwischen fünfzehn und zwanzig Design- und Gadgetmarken sein, von Lexon, Gingko über Lurch und Black + Blum bis hin zu Luckies. Darunter befinden sich Superbestseller wie der Wecker «Flip» und der kleinere, 67 Gramm leichte «Flip Travel». Beide im unverkennbaren Lexon-Design: schlichte Form mit maximaler Funktionalität – und oft mit einem Augenzwinkern, wie etwa die Bluetooth-Speaker Mino Mini in Form von Kaffeekapseln.

Text: Monika Widler

Aussteller: Formsign