Loading...

Ornaris Blog

ETHNO NEU INTERPRETIERT

Gleich drei neue Schmucklinien präsentiert «Baiana Room» im Bereich «COOL CHIC».

An der vergangenen ORNARIS feierte die Fashion Agency «Baiana Room» Premiere. Nun sind die beiden Schmuck-Fachfrauen Soraya und Martina erneut mit dabei und zeigen dem Publikum drei frische Labels. Erster Teil des Preziosen-Trios ist «Suenia Zürich», die in der aktuellen Kollektion auf japanische Miyuki-Glasperlen und vergoldeten Messing setzen. Die Stücke sind inspiriert von Formen aus der Natur und repräsentieren den Charme detailreicher Handwerkskunst aus aller Welt. Die zweite Marke ist «Melz» aus Amsterdam, wo die Ohrringe von Hand gefertigt werden. Die Niederländer liefern die Must-haves der kommenden Saison: Creolen in frischen Sommerfarben, den unterschiedlichsten Formen und Materialien. Last but not least im Bunde: «Shabada» mit neu interpretiertem und schickem Ethno-Schmuck aus vergoldeter oder versilberter Zamak-Legierung. Erneut mit dabei ist schliesslich das Pariser Label «Molière». Hier kombiniert der taiwanesische Designer Chung Wan ausschliesslich Swarovski-Kristalle mit vergoldetem oder versilbertem Messing. Er ist ein Meister der Farbkombination: Die funkelnden Steine in ungewöhnlichen Farbtönen machen seine Kreationen einzigartig.

Text: Lilia Glanzmann

Aussteller: Baiana Room